Sie sind hier: Startseite Aktuelles Sommerferienprogramm im Deutschen Spielzeugmuseum

Sommerferienprogramm im Deutschen Spielzeugmuseum

Kinder und Familien erwartet in den Monaten Juli und August ein spannendes und kreatives Ferienprogramm. Im sanierten Erdgeschoss des historischen Gebäudes lädt das Deutsche Spielzeugmuseum an drei Dienstagen zum offenen Workshop in die neu gestalteten Räumlichkeiten ein.

Wie haben eigentlich unsere Urgroßeltern gespielt? Im Workshop „Draußen spielen wie früher“ am 19. Juli 2022 kann man einen Nachmittag in die Vergangenheit reisen. Kleine und große Gäste können sich im Dosenwerfen, Riesenseifenblasen-Machen, Steckenpferd-Reiten, Seilspringen und Murmelspielen ausprobieren. Ein selbstgebastelter Kreisel lädt zum Weiterspielen ein.

Am 26. Juli 2022 entstehen unter fachkundiger Anleitung phantasievolle bewegliche Figuren, die garantiert nicht umfallen können. Bei schönem Wetter werden die „Stehauffiguren“ draußen gebastelt.

Auch im Workshop „Wind – Spiele“ sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Der Wind rauscht durch das Windspiel wie die Luft durch die Bäume und peitscht kraftvoll um die Ecke.

Die nachmittäglichen Workshops für Kinder und Familien starten jeweils um 13 Uhr. Die offenen Veranstaltungen können durchaus zu einem späteren Zeitpunkt, zum Beispiel nach dem Museumsrundgang gemeinsam mit den Eltern, Großeltern oder Geschwistern besucht werden. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Für das zum Einsatz kommende Bastelmaterial wird um einen kleinen Kostenbeitrag gebeten. Familien können die günstige Familieneintrittskarte des Deutschen Spielzeugmuseums nutzen.

Offene Workshops für Kinder und Familien in der Übersicht

Dienstag, 19.07.2022, 13-16 Uhr
Workshop: „Draußen spielen wie früher“
Kostenbeitrag für Bastelmaterial: 2,00 EUR zzgl. Eintrittsgebühr

Dienstag, 26.07.2022, 13-16 Uhr
Workshop: „Stehauffiguren“
Kostenbeitrag für Bastelmaterial: 3,50 EUR zzgl. Eintrittsgebühr

Dienstag, 23.08.2022, 13-16 Uhr
Workshop: „Wind – Spiele“
Kostenbeitrag für Bastelmaterial: 2,00 EUR zzgl. Eintrittsgebühr

www.deutschesspielzeugmuseum.de