Sie sind hier: Startseite Aktuelles Herkunft spielt bei Ahndung von Verstößen keine Rolle

Herkunft spielt bei Ahndung von Verstößen keine Rolle

Bei Verstößen gegen die erlassenen Landesverordnungen wurden durch den Freistaat Thüringen empfindliche Bußgelder festgelegt. Zuwiderhandlungen nach dem Infektionsschutzgesetz werden ungeachtet der Person streng ahndet.

Das Landratsamt Sonneberg weist Gerüchte in sozialen Medien zurück, wonach Verstöße ausländischer Mitmenschen gegen die Kontaktbeschränkungen nicht verfolgt werden. Die Herkunft der Verursacher spielt bei den Kontrollen und einhergehenden Verfahren keine Rolle.

 

Über die Ordnungsbehörden des Landkreises und seiner Städte und Gemeinden sowie über die Polizei wurden bislang gegen 196 Betroffene Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Gut ein Viertel der Delinquenten, konkret 53, sind Ausländer.

 

Die Bevölkerung wird weiter dringend gebeten, die Abstands- und Kontaktbestimmungen sowie die Hygienemaßnahmen zu achten.