Sie sind hier: Startseite Aktuelles Festkonzert „65 Jahre Musikschule“ am 26. Mai

Festkonzert „65 Jahre Musikschule“ am 26. Mai

Die Musikschule des Landkreises Sonneberg feiert in diesem Jahr ihr 65-jähriges Bestehen. Ein großartiges Programm mit ihren Künstlern und Ensembles von klein bis groß erwartet die Gäste zum Festkonzert am 26. Mai ab 19:30 Uhr im Gesellschaftshaus Sonneberg.


Die Musikschule des Landkreises Sonneberg wurde im Herbst 1953 als Volksmusikschule Sonneberg ins Leben gerufen. Erster Sitz war das Hinterhaus der Firma Gräbe und Hetzer in der Bahnhofstaße. 1955 erfolgte dann der Umzug in die Craemer Villa, in der die Musikschule auch heute noch zu finden ist. In den 65 Jahren ihres Bestehens nutzten viele Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen. Unsere Musikschule hat sich zu einem festen Bestandteil im Bildungsbereich sowie im kulturellen Leben im Landkreis etabliert. Mit Stolz können wir auf große Erfolge der Musikschularbeit zurückblicken: Mehrere Schüler konnten dann im weiteren Leben ein Musikstudium nutzen, um ihr Hobby zum Beruf zu machen. Bei Wettbewerben wurden immer gute und sehr gute Ergebnisse erreicht.

Am Samstag, 26. Mai 2018, 19:30 Uhr gibt es ein Festkonzert im großen Saal des Gesellschaftshauses, bei dem ehemalige Schüler mitwirken:

Als Gesangssolistinnen werden Ilka Tousheh (ehem. Bauersachs), Kristina Quintaba (ehem.) Busch und Marvyn Horn zu hören sein. Das Orchester verstärken ebenfalls einstige Sonneberger Musikschüler: Sven Probst,  Schüler von Barbara Zach, ist heute in der Musikalischen Komödie Leipzig tätig, Thekla Fritsche (ehem. Hennig) sowie ihre Schwester Almut Rönnecke arbeiten als Musikschullehrer und Orchestermusiker in Halle/Saale und Zwickau.

Einen Hauptpart im Festkonzert hat Ninette Hofmann. Ninette nahm mehrere Jahre Klavierunterricht bei Peter Bachmann und studierte dann in Nürnberg und Stuttgart. Heute ist sie als Musikschullehrerin und Korrepetitorin im Raum Nürnberg tätig. Die Chorfantasie von Ludwig v. Beethoven erfordert hohes technisches und musikalisches Können der Klaviersolistin und wir freuen uns sehr, dass Ninette Hofmann und alle oben genannten zugesagt haben, bei unserem Konzert dabei zu sein.

 

Ein großes Anliegen war und ist natürlich die gute Zusammenarbeit mit allen Kulturschaffenden Sonnebergs und Umgebung. So ist auch der Frauen- und Männerchor Judenbach sowie der Bad Rodacher Singkreis engagiert.

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden