Sie sind hier: Startseite Aktuelles Corona-Krisenstab kooperiert mit dem Kreisstellenvorsitzenden Zahnarzt Mraß

Corona-Krisenstab kooperiert mit dem Kreisstellenvorsitzenden Zahnarzt Mraß

Die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Mraß & Sesselmann aus Sonneberg ist bereit, unter entsprechendem Schutz auch Corona-positive Patienten zu behandeln.

Weil sie ihre Patienten direkt im Mundraum und in unmittelbarer Nähe behandeln, sind Zahnärzte in höchstem Maße einem Infektionsrisiko mit dem neuartigen Coronavirus ausgesetzt. Doch auch in Zeiten der Pandemie gibt es Menschen, die auf ihre Behandlungsarbeit angewiesen sind und denen unsere Zahnärzte helfen.

 

Um angesichts dieser denkbar schwierigen Ausgangssituation zu unterstützen, hat der Corona-Krisenstab des Landratsamtes Sonneberg Kontakt zu den niedergelassenen Zahnärzten im Kreisgebiet aufgenommen. Konkret stimmte sich der 1. Kreisbeigeordnete Jürgen Köpper als Stabsleiter mit dem Sonneberger Diplom-Stomatologen Karl-Uwe Mraß ab, seines Zeichens Kreisstellenvorsitzender der hiesigen Zahnärzteschaft.

 

Im Ergebnis der Gespräche ist die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Mraß & Sesselmann aus Sonneberg bereit, unter entsprechendem Schutz auch Corona-positive Patienten zu behandeln. Damit werden Betroffenen gegebenenfalls weite Wege in entfernte Notfallpraxen erspart.

 

Für dieses Entgegenkommen im Sinne infizierter Mitmenschen dankte Jürgen Köpper ausdrücklich. Zudem übermittelte der Vize-Landrat stellvertretend seine Hochachtung gegenüber allen Zahnärzten des Landkreises Sonneberg, die trotz Corona-Pandemie ihre Pflicht tun.