Sie sind hier: Startseite Aktuelles Am 11. September ist wieder Tag des offenen Denkmals

Am 11. September ist wieder Tag des offenen Denkmals

In diesem Jahr findet der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 11. September 2022 ab 13 Uhr als Denkmal-übergreifende Veranstaltung statt. Dabei steht im Vordergrund, welche Spuren das menschliche Handeln über die Zeiten hinweg hinterlassen hat, und wo diese Spuren erkennbar sind.

Einleitend findet dazu findet im Landkreis Sonneberg ein Rundgang zu den Kulturspuren im Bereich Neustadt bei Coburg  und Sonneberg statt, der dankenswerterweise durch die Heimatpfleger aus Neustadt bei Coburg (Frau Isolde Kalter) und aus dem Landkreis Sonneberg (Herr Thomas Schwämmlein)  mit viel Detailwissen zu den einzelnen Stationen begleitet wird.

Im Anschluss an den Rundgang findet eine Festveranstaltung zum 300-jährigen Bestehen der „Unteren Brücke“ in Oberlind statt, welche sich als das älteste erhaltene, massiv errichtete Brückenbauwerk im Landkreis Sonneberg hervorhebt.

Begleitend dazu ist es den interessierten Besuchern möglich, nur einen Steinwurf entfernt die Spurensuche in der Evangelisch-lutherischen Kirche St. Aegidien fortzusetzen. Dieser in zentraler Lage des Ortsteils Oberlind errichtete Kirchenbau mit markantem Turm und der den ehemaligen Friedhof umgebenden Wehrmauer ist von großer städtebaulicher Bedeutung und ortsbildprägender Bedeutung und kann ebenfalls an diesem Tag erkundet werden.

Details zu den Veranstaltungen und den Denkmälern können auf der Webseite des bundesweit von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordinierten Tag des offenen Denkmals unter www.tag-des-offenen-denkmals.de eingesehen werden.

Festwochenende in Oberlind

Anlässlich des Tags des offenen Denkmals 2022 lädt die Stadt Sonneberg am 10. und 11. September zu einem Festwochenende nach Oberlind vor der Kirche St. Aegidien ein. So findet am Samstag ab 17 Uhr ein 2. Oberlinder Benefinzkonzert statt, an dem unter anderem das Blasorchester Oberlind, Ines Ehrlicher, der Männerchor Judenbach, das Alpenecho Sonneberg und das City Tanzhaus teilnehmen. Am Sonntag werden dann ab 13 Uhr der Tag des offenen Denkmals und das Jubiläum „300 Jahre Untere Brücke Oberlind“ begangen. Hierzu gibt es einen Vortrag von Thomas Schwämmlein sowie musikalische Umrahmung. Für Speisen und Getränke ist an beiden Tagen bestens gesorgt.

Kabarett im Deutschen Spielzeugmuseum zum Denkmaltag

Am Sonntag, dem 11. September 2022, tritt Kabarettist Philipp Weber im Rahmen der Veranstaltungsreihe „hör-mal im Denkmal“ im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg auf. Die Gäste des Abends dürfen sich, neben Webers aktuellem Programm „FUTTER – streng verdaulich“, vor allem auf die außergewöhnliche architektonische Kulisse des Museums freuen.

„FUTTER – streng verdaulich“

„Erst kommt das Fressen, dann die Moral – so sagte man früher. Heute gilt genau das Gegenteil: Erst kommt die Moral, dann das Fressen. Der Weg in die Moderne führt also vom Sozialismus zum Veganismus.“ So jedenfalls sieht es Philipp Weber und rät: „Werfen Sie ruhig mal einen Blick im Supermarkt auf Tütensuppen: explosionsgetrockneter Sellerie, reaktionsaromatisiertes Rindfleisch, Monosodiumglutamat. Das wird uns heute verkauft als „Elsässer Zwiebeltopf“. Dabei klingt es eher nach: „Gulasch à la Astronaut“!“

Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker und Biologe. Und mit dieser Dreifachbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben. Denn egal, ob Agrarpolitik, Gentechnik oder Gesundheitswahn, dieser Mann beweist: Das Thema „Essen“ war noch nie so brisant und relevant wie heute! „FUTTER – streng verdaulich“ ist eine satirische Magenspiegelung der Gesellschaft.

  • Ort: Deutsches Spielzeugmuseum (Beethovenstraße 10, 96515 Sonneberg)
  • Einlass: 18:30 Uhr (Freie Platzwahl)
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Kartenvorverkauf: ab 15.08.2022 in der Hauptstelle der Sparkasse Sonneberg sowie ab 16.08.2022 im Deutschen Spielzeugmuseum
  • Kartenpreis: 10,00 Euro

„hör-mal im Denkmal“

Jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende rückt der Denkmalschutz mit zahlreichen Veranstaltungen in Thüringen in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Eine davon ist die von der Sparkasse Sonneberg und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen initiierte Veranstaltungsreihe „hör-mal im Denkmal“, bei der an ausgewählten Baudenkmalen im Landkreis Sonneberg Klassik- und Kleinkunstveranstaltungen durchgeführt werden.

Wehrkirche-Oberlind_Stadt-Sonneberg-Heidi-Losansky

Die Wehrkirche ist ein prägendes Denkmal Oberlinds und wird zum Tag des offenen Denkmals Interessierten offen stehen. (Foto: Stadt Sonneberg/Heidi Losansky)