Sie sind hier: Startseite Bildung Stärken vor Ort Mikroprojekte 2011 Nutzbringender Einsatz und effektiver Umgang mit Computern

Nutzbringender Einsatz und effektiver Umgang mit Computern

Fiolka   Domi nhs

Mikroprojektträger

ComputerMobilServices und Schulungen
Dipl.-Ing. (FH) Jens Fiolka
Schöne Aussicht 8a
98724 Neuhaus am Rennweg

Tel. (03679) 723463
E-Mail info@computermobilservice.de

Projektlaufzeit: bis 30.11.2011

Projektzuordnung: Unterstützung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Ziel / Umsetzung und Organisationsform des Mikroprojektes
Oftmals setzen Jugendliche Computer größtenteils für Spiele, zum Chatten im Internet oder ähnliche Aktivitäten ein. Wir möchten bei den jugendlichen Besuchern des Kinder- und Jugenddomizils Neuhaus/Rwg. das Interesse wecken oder festigen, für sie sinnvolle und auch nutzbringende Dinge am Computer zu erledigen. Wir möchten Bildbearbeitung, Erstellen von Grafikprodukten und Präsentationen, Textverarbeitung für Bewerbungsunterlagen und auch das Wissen um Gefahren bei der Internetnutzung anbieten.
Zu Beginn soll der Wissensstand festgestellt werden. Ebenso soll geklärt werden, was evtl. bereits im Schulunterricht behandelt wurde, um vertane Zeit bzw. Langeweile zu vermeiden. Eigene Ideen und Vorstellungen sollen einfließen. Es sollen nach kurzen Einweisungen möglichst immer selbstgewählte Beispiele und Projekte aus dem eigenen Alltag und Umfeld umgesetzt werden. Wir möchten die Schlüsselqualifikationen der Jugendlichen verstärken - im Umgang miteinander, im Bewußtsein, etwas für sich selbst zu tun und für ein selbstbewusstes Auftreten.
Dass mit der für das Projekt angeschafften Technik verantwortungsbewusst und pfleglich umgegangen wird, werden wir als einen nicht unerheblichen Punkt herausstellen. Zu jeder Zeit werden wir unsere langjährigen Erfahrungen als EDV-Dienstleister und Dozent den Jugendlichen zur Verfügung stellen. Alle selbst erstellten Daten werden selbstverständlich auf einem Datenträger mitgegeben, damit das Erarbeitete auch noch später nachvollzogen und weiter genutzt werden kann. Zum Schluss wird den Jugendlichen ein Fragebogen zu den vermittelten Inhalten vorgelegt. Die Jugendlichen sollen ohne Prüfungsängste und Stress selbst prüfen, wie umfangreich das Wissen ist, welches sie aus dem Projekt mitnehmen.
Es soll mehrmals wöchentlichen in kleinen, effektiven Gruppen von max. 2 Jugendlichen an einem Computer gearbeitet werden. Dazu werden die Räumlichkeiten des Kinder- und Jugenddomizils der Stadt Neuhaus am Rennweg genutzt.

 Logoleiste lang

Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden