Sie sind hier: Startseite Bildung Stärken vor Ort Mikroprojekte 2010 "Gestalten mit Holz und Farbe"

"Gestalten mit Holz und Farbe"

SAZ

Mikroprojektträger
Zweckverband Sonneberger Ausbildungszentrum
Friedrich-Engels-Straße 156
96515 Sonneberg
Tel. (03675) 757790
E-Mail info@saz-zv.de

Projektlaufzeit: bis 31.12.2010

Projektzuordnung: Unterstützung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Ziel / Umsetzung und Organisationsform des Mikroprojektes
Das Projekt richtet sich an schulpflichtige Jugendliche, im Besonderen an durch Gespräche mit den Beratungslehrern der umliegenden Schulen im SAZ bekannten schulmüden Jugendlichen bzw. Schulverweigerer. Die Jugendlichen können innerhalb des Projektes feststellen, ob grundsätzlich handwerkliche Fähigkeiten vorhanden sind. Diese werden im Bereich Holz und Farbe unter fachkundiger Anleitung je nach individuellem Bedarf herausgebildet, geschult und weiterentwickelt. Es wird besonders auf die Vermittlung fachlicher und methodischer Kompetenzen Wert gelegt. Ein selbst angefertigtes Unikat aus Holz, ein eigens umgesetzter farbliche Entwurf einer Wandgestaltung o.ä. fördern das Selbstwertgefühl. Die Schüler erfahren Bestätigung ihres Könnens und entwickeln einen gewissen Stolz und Ehrgeiz. Die Motivation, später einen handwerklichen Beruf zu ergreifen, weil man seine Fähigkeiten erkannt hat, wird so besonders bei schulmüden Jugendlichen, die mit praktischer Arbeit besser erreicht werden, als die Schulbank zu drücken, gestärkt.

Angedacht sind Projekte, die auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Konzentration, Ausdauer, Sorgfalt, Annahme und Umsetzung von Anleitung, gerichtet sind. Selbst gefertigte Holzelemente als Sitzgelegenheiten, zur Dekoration, als Aufbewahrungsmöglichkeiten sollen in den Schulen der TeilnehmerInnen in zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten integriert und das Objektumfeld nach Möglichkeit entsprechend farblich angepasst werden. Die Schüler arbeiten immer nach eigenem Entwurf.
Nebeneffekt ist eine sinnvolle Freizeitgestaltung, der Aufbau und die Pflege sozialer Kontakte und als Ziel speziell für die Schulverweigerer die Reintegration im Klassenverband.

Um den Blickwinkel für mögliche handwerkliche Ausbildungsberuf zu erweitern, werden wir zusätzliche Exkursionen zu verschiedenen regionalen Handwerksfirmen durchführen. Im Idealfall ergibt sich für manche TeilnehmerInnen ein Praktikums- oder sogar Ausbildungsplatz. Bei entsprechendem Alter und Ausbildungsreife der einzelnen TeilnehmerInnen wird eine Orientierung auf einen passenden Ausbildungsplatz von den Ausbildern und Sozialpädagogen des SAZ und des Ausbildungsverbundes Sonneberg/Hildburghausen unterstützt.

Die Projektteilnahme wird zwischen jeder/m TeilnehmerIn und den involvierten Mitarbeitern individuell festgelegt.

 Logoleiste lang

Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden