Sie sind hier: Startseite Aktuelles Kult-Astronom Professor Lesch referiert im Gesellschaftshaus

Kult-Astronom Professor Lesch referiert im Gesellschaftshaus

Im Rahmen der monatlichen Vorträge im Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg spricht am Montag, dem 3. April 2017, um 19 Uhr Professor Harald Lesch von der Ludwig-Maximilians-Universität München über „Die Entstehung des Sonnensystems“.

Bekannt ist der deutsche Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist und Hochschullehrer durch seine Fernsehauftritte. Vor allem durch sein Wirken als Moderator der von 1998 bis 2007 ausgestrahlten Sendereihe alpha-Centauri gilt er als Kult-Astronom, der dem Publikum komplexe wissenschaftliche und philosophische Sachverhalte auf ganz eigene Art nahebringt.

 

Seit einigen Jahren hat sich unser Bild von der Entstehung und der frühen Entwicklung unseres Heimatsystems ziemlich verändert. Wir stammen von einer Supernova-Explosion, rund 1 Million Jahre vor dem Kollaps der Wolke, aus der unsere Sonne und die Planeten werden sollten. Und Jupiter und Saturn sind Planeten mit Migrationshintergrund. Ihr Tanz durch die junge Gas- und Staubscheibe machte die Entstehung der Felsenplaneten erst möglich und brachte sogar das Wasser auf die Erde. Was für eine Geschichte.

 

Abweichend vom sonstigen Vortragsort, dem Hörsaal in der Sternwarte, findet dieser Vortrag im Gesellschaftshaus Sonneberg statt. Karten sind im Vorverkauf im Astronomiemuseum und der Tourist-Information im Bahnhof Sonneberg sowie in begrenzter Stückzahl an der Abendkasse erhältlich.

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Stellenangebote