Sie sind hier: Startseite Integration

Anspruch und Ansprechpartner



Der Landkreis Sonneberg versucht im Rahmen des Möglichen auch Mitmenschen anderer Herkunft eine gute Heimat zu sein. Mit der dezentralen Unterbringung aller Asylbewerber in zentrumsnahen Wohnungen und der Auszahlung von entsprechend dem Asylbewerberleistungsgesetz begründeten Leistungen an Asylbewerber und geduldete Flüchtlinge in Form von Bargeld werden wichtige Forderungen des Thüringer Flüchtlingsrats erfüllt.

 

Neben den Mitarbeitern der Ausländerbehörde im Landratsamt können ausländische Mitmenschen im Landkreis Sonneberg auf ein funktionierendes Netzwerk innerhalb des „Arbeitskreises Migration“ bauen. In ihm wirken unter Federführung der kommunalen Ausländerbeauftragten Petra Gundermann erfahrene und für den Asylbereich fachlich versierte Sozialarbeiter von Seiten der freien Träger aktiv mit. Aufgrund der „kurzen Wege“ kann man ausländischen Mitmenschen zudem auch über die Volkshochschule des Landkreises Sonneberg hinsichtlich der Sprachbarriere zügig Hilfestellung bieten.

Der Landkreis Sonneberg ist zudem Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Mit ihm unterstützt und fördert das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen das zivile Engagement für Demokratie und Vielfalt in ganz Deutschland. Auch im Landkreis Sonneberg werden in diesem Rahmen Projektkonzepte unter der Überschrift „Willkommenskultur – Schaffung interkultureller Begegnungsmöglichkeiten“ geschaffen. Für Fragen zum Bundesprogramm stehen Herr Uwe Oberender vom Landratsamt Sonneberg (Telefon 03675-871-224 / E-Mail: uwe.oberender@lkson.de) oder Frau Stephanie Frieß von der Koordinierungs- und Fachstelle (Telefon 03675-46997712 / E-Mail: stephanie.friess@wbm-sonneberg.de) gerne zur Verfügung.
 

ToleranzLogo

Außerdem nahm der Landkreis von 2011 bis 2014 am vorangegangenen Bundesprogramm "Toleranz fördern-Kompetenz stärken" teil. Unter Koordinierung des Landkreises Sonneberg werden mit Mitteln dieses Programms verschiedene Initiativen der Jugend- und Sozialarbeit gefördert, die ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz stärken. Eine großartige Maßnahme war hierbei die Entwicklung des so genannten »ToleranzLogos« durch das Sonneberger Ausbildungszentrum. Seit Ende 2011 prangt es an zahlreichen öffentlichen Gebäuden sowie an Unternehmen und Einrichtungen. Mit diesem Logo zeigt der gesamte Landkreis Sonneberg sein buntes Gesicht für Vielfalt und Toleranz. Neben der Gestaltung dieses Logos gibt es seit 2011 eine ganze Reihe von interessanten Projekten, die im Zeichen der Toleranz die soziale Kompetenz stärken. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

Dies alles sind wichtige Mosaiksteine, um ausländische Mitmenschen in ihrer Lebenssituation nicht alleine zu lassen.

 

Ansprechpartner sind hierbei:

 

Landratsamt Sonneberg

Amt für Migration

Bahnhofstraße 66

96515 Sonneberg

Telefon 03675-871-406


Termine mit der Ausländerbeauftragten des Landkreises Sonneberg, Petra Gundermann, können zudem unter Telefon 03675-871-379 vereinbart werden.

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden