Sie sind hier: Startseite Bildung Stärken vor Ort Mikroprojekte 2010 "Sonneberg liest weiter"

"Sonneberg liest weiter"

Logo Fähre

Mikroprojektträger
Jugendhilfeverein "Fähre" e.V. Sonneberg
Gleisdammstraße 3
96515 Sonneberg

Projektleitung
Volker Kiesewetter
Tel. (03675) 809880
E-Mail volker.kiesewetter@jhvf.de

Projektlaufzeit: bis 31.12.2010

Projektzuordnung: Unterstützung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Ziel / Umsetzung und Organisationsform des Mikroprojektes
Das Projekt „Sonneberg liest“ in 2009 war für die beteiligten Jugendlichen hinsichtlich der erreichten Zielsetzung und darüber hinaus durchweg positiv. Mit gleicher Zielssetzung, diesmal im ganzen Landkreis und zusätzlichem neuen Schwerpunkt Berufsorientierung möchten wir das Projekt „Sonneberg liest weiter“ mit neuen Jugendlichen durchführen.

Die Bücheraktion wurde in Sonneberg sehr gut angenommen. Entsprechend positive Resonanz erfuhren die Jugendliche zumeist persönlich vor Ort sowie durch zahlreiche Bücherspenden an den JHV.

Die Jugendlichen übernehmen wieder die kompletten vorbereitenden Arbeiten (Einband, Lesezeichen, Kennzeichnung, etc.), die Regalbestückung und Wartung. Zu den derzeit 17 bestehenden Regalen sollen weitere 10 Regale, verteilt im Sonneberger Landkreisgebiet aufgestellt, bestückt und gepflegt werden. Die Besonderheit liegt darin, dass die TN aus den ländlichen Gebieten vor allem in ihren Wohnorten agieren und mit der Regalpflege positiv im gesellschaftlichen Miteinander stehen und mit der Zeit wieder Anerkennung durch die Bewohner vor Ort erfahren sollen. In den kleinen Dörfern sind diese Jugendlichen einschlägig und spätesten nach ihren Straftaten bekannt und werden besonders von der breiten Bevölkerung gemieden oder mit Misstrauen bedacht. Durch die vermehrte Kommunikation in der Gruppe und Kontakte zu den Mitbürgern werden soziale Kompetenzen aufgebaut und gefestigt. Der sprachliche Ausdruck wird wesentlich gefördert.

Der Schwerpunkt beruflichen Orientierung konzentriert sich darauf, dass - auch unter Zuhilfenahme von Erfahrungen der TeilnehmerInnen aus dem letzten Jahr - ein Teil der neuen jugendlichen TeilnehmerInnen die annähernd komplette Organisation, Durchführung und Moderation von Leseabenden - welche wieder von der Musikschule Sonneberg begleitet werden - übernehmen. Der andere Teil der Jugendlichen entwickelt und führt mindestens eine projektbezogene Werbeaktion durch. Wie diese konkret aussieht, kann vorab nicht geplant werden, da die entsprechenden Ideen und Vorstellungen erst mit permanenter Ideensammlung und abhängig von der Kreativität jedes Teilnehmers während er Projektlaufzeit entstehen wird. Möglicherweise entdeckt manch einer ungeahnte Talente und Begabungen die er für seinen Beruf nutzt.
Ob sich die Jugendlichen für die Leseabendorganisation oder die Werbeaktion entscheiden, bleibt ihnen überlassen. Es steht ihnen offen, sich auch bei beiden Aktivitäten zu engagieren.

Die reine Regalpflege wird nach Projekteende vom JHV als Teil der Ableistung der Auflagen der Jugendlichen weiter geführt. Eine Befragung der Einrichtungen ab der 2. Jahreshälfte gibt Aufschluss, ob dbzgl. Interesse besteht.

Logoleiste lang 

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden